Online Training2020-06-04T14:59:03+01:00

Selbstverteidigung Tipps Online Training

Jeden Samstag um 12:30 Uhr auf unseren YouTube Kanal unter: AGOGE Selfdefense – Klicke HIER

Gruppenunterricht

Selbstverteidigung Tipps Gerader Fauststoss2020-04-02T14:21:29+01:00

Selbstverteidigung Tipps Geraden Fauststoss

Selbstverteidigung Tipps Geraden Fauststoss – auch als ein Jab bezeichnet, ist einer der schnellsten Angriffsmöglichkeiten, die ein Angreifer in der Faustdistanz starten kann.Wenn der erste „sitzt“, folgt in der Regel eine weitere Abfolge sowie unterschiedliche Kombinationen von Fauststößen. Dementsprechend ist es wichtig den ersten Fauststoß schnell, effektiv und direkt zu verteidigen. Bei der Verteidigung darf nur eine Hand den Fauststoß verteidigen. Niemals beschäftigen sich zwei Hände mit einer Hand des Gegners. Kurz gesagt der Verteidiger verwendet eine Hand zum Verteidigen und die andere Hand zum Schlagen. „Die beste Verteidigung ist der Angriff.“ Das hat man schon oft gehört und das kann auch so bestätigt werden. Dennoch muss auch die Verteidigung gut gesichert sein. Eine schwächere Person kann nicht den kompletten Fokus auf den Angriff legen. Anders als im Kampfsport, wo man mit Gegnern seiner eigenen Gewichtsklasse konfrontiert wird, ist der Gegner auf der Straße in der Selbstverteidigung vielleicht fitter, größer und kräftiger. Deshalb ist eine gute Verteidigung und Kampfstellung sehr wichtig. Unsere Kampfstellung deckt den unteren und oberen Oberkörper ab, ohne dicke Handschuhe oder sonstiges Equipment, denn dies ist bei der Selbstverteidigung auf der Straße nicht möglich. Unsere Direktheit in der Verteidigung wird. Durch unser folgendes Prinzip beschrieben: „Wenn der weg frei ist, Stoße vor!“ doch dennoch gehen wir immer davon hinaus das der Gegner kräftiger ist und da kommt unser nächstes Kampfprinzip: Ist die Kraft des Gegners größer, gib nach! Ein paar Beispiele hierzu kann man aus dem Video entnehmen, wie unsere sogenannte Beinarbeit, die Wendung, usw. Den geraden Fauststoß zu verteidigen ist dennoch nicht leicht und braucht sehr viel Übung und Wiederholung mit Traningspartnern und ein guten Trainer der sehr viel Kampferfahrung hat.

Selbstverteidigung Tipps Gerade Fauststoss – mögliche Fehler wären z.B. den geraden Faustschlag zu blocken, anstatt selber direkt „hereinzugehen“. Das Blocken führt dazu, dass der Gegner giftiger hereinkommen kann, wie im Video zu sehen ist. Ein weiterer möglicher Fehler bei der Verteidigung wäre, den Angriff zu verkrampft bzw. zu steif abzuwehren. Das führt dazu, dass man langsamer und handlungsunfähiger wird. Interesse geweckt? Dann komme gerne zu uns ins Training und lerne, wie du dich richtig gegen ein geraden Fauststoß und vielem mehr verteidigen kannst.

Gerne kannst du uns folgen um aktuelle Selbstverteidigung Tipps zu erhalten, auf unserem YouTube Kanal Abonniere uns, unter:
https://www.youtube.com/watch?v=CvoTy-yW8ZQ&t=40s 

Mehr über Wing Tsun unter:
https://www.agoge-selbstverteidigung.de/wing-tsun/wing-tsun-waiblingen-ludwigsburg-stuttgart-esslingen/

Selbstverteidigung Tipps Schwinger Fauststoss2020-04-02T14:23:19+01:00

Selbstverteidigung Tipps Schwinger Fauststoss

Selbstverteidigung Tipps Schwingender Fauststoss – auch als ein Haken bezeichnet, ist einer der kräftigsten Angriffsmöglichkeiten, die ein Angreifer in der Faustdistanz starten kann.Wenn der erste „sitzt“, folgt in der Regel eine weitere Abfolge sowie unterschiedliche Kombinationen von Fauststößen wenn das Opfer nicht schon Kampfunfähig ist. Dementsprechend ist es wichtig den ersten Fauststoß schnell, effektiv und direkt zu verteidigen. Bei der Verteidigung darf nur eine Hand den Fauststoß verteidigen. Niemals beschäftigen sich zwei Hände mit einer Hand des Gegners. Kurz gesagt der Verteidiger verwendet eine Hand zum Verteidigen und die andere Hand zum Schlagen. „Die beste Verteidigung ist der Angriff.“ Das hat man schon oft gehört und das kann auch so bestätigt werden. Dennoch muss auch die Verteidigung gut gesichert sein. Eine schwächere Person kann nicht den kompletten Fokus auf den Angriff legen. Anders als im Kampfsport, wo man mit Gegnern seiner eigenen Gewichtsklasse konfrontiert wird, ist der Gegner auf der Straße in der Selbstverteidigung vielleicht fitter, größer und kräftiger. Deshalb ist eine gute Verteidigung und Kampfstellung sehr wichtig. Unsere Kampfstellung deckt den unteren und oberen Oberkörper ab, ohne dicke Handschuhe oder sonstiges Equipment, denn dies ist bei der Selbstverteidigung auf der Straße nicht möglich. Unsere Direktheit in der Verteidigung wird. Durch unser folgendes Prinzip beschrieben: „Wenn der weg frei ist, Stoße vor!“ doch dennoch gehen wir immer davon hinaus das der Gegner kräftiger ist und da kommt unser nächstes Kampfprinzip: Ist die Kraft des Gegners größer, gib nach! Ein paar Beispiele hierzu kann man aus dem Video entnehmen, wie unsere sogenannte Beinarbeit, die Wendung, usw. Den schwingenden Fauststoß zu verteidigen ist dennoch nicht leicht und braucht sehr viel Übung und Wiederholung mit Traningspartnern und ein guten Trainer der sehr viel Kampferfahrung hat.

Zu den Selbstverteidigung Tipps Schwinger Fauststoss können wären auch mögliche Fehler zu vermeiden wie z.B. den Haken zu blocken, anstatt selber direkt „hereinzugehen“. Das Blocken führt dazu, dass der Gegner giftiger hereinkommen kann, wie im Video zu sehen ist. Ein weiterer möglicher Fehler bei der Verteidigung wäre, den Angriff zu verkrampft bzw. zu steif abzuwehren. Das führt dazu, dass man langsamer und handlungsunfähiger wird. Interesse geweckt? Dann komme gerne zu uns ins Training und lerne, wie du dich richtig gegen ein geraden Fauststoß und vielem mehr verteidigen kannst.

Gerne kannst du uns folgen um aktuelle Selbstverteidigung Tipps zu erhalten, auf unserem YouTube Kanal Abonniere uns, unter:
https://www.youtube.com/watch?v=he3ZY8SmTkE

Mehr über Wing Tsun unter:
https://www.agoge-selbstverteidigung.de/wing-tsun/wing-tsun-waiblingen-ludwigsburg-stuttgart-esslingen/

Kinderunterricht